Smalltalk

Business Smalltalk

Seien Sie selbstbewusst und gehen Sie offen auf die anderen Anwesenden zu.
Der Einstieg kommt oft von alleine, da jeder Besucher einer Veranstaltung, gerade im Business Bereich, die Chance nutzen möchte um neue Kontakte zu knüpfen.
Stellen Sie sich zu Beginn des Gesprächs vor, mit Vorname, Nachname, Firma und Firmenposition. Verzichten Sie vorerst auf die Visitenkarten, beim Smalltalk sollte diese während des Gesprächs (wenn es sich anbietet) oder am Ende übergeben werden. Sie können auch den moderneren Weg einschlagen und fragen ob Ihrer Gesprächspartner bei Business Portalen wie zum Beispiel XING aktiv sind.

Verhalten beim Smalltalk:

Im Business ist es wie im Privatleben, jeder möchte über sich selbst reden, nehmen sie sich zurück und lauschen sie aufmerksam den Worten Ihres Gegenübers, das lässt Sie sympathisch erscheinen.

Stellen Sie offene Fragen, also Fragen welche weder durch “ja” noch durch “Nein” beantwortet werden können, um das Gespräch in Gang zu halten. Aber bedenken Sie, dass es kein Interview werden soll.

Smalltalk Themen:

Einstiegsthemen:

  • Wetter
  • aktuelle Veranstaltung bzw. deren Anlass
  • Veranstaltungsort:
    Umfeld, Land, Region, Stadt
  • Ihre Herkunft
  • Das leibliche Wohl:
    Essen & Trinken (bevorzugter Wein, internationale Küche, etc.)
  • aktuelle Nachrichten
  • Referenten der Veranstaltung
  • Sport
  • Autos
  • Medien:
    Literatur, Zeitungen, Zeitschriften, Kinofilme, Fernsehen, Internet

Weiterführende Themen:

  • Kinder
  • Gemeinsamkeiten
  • letzter Urlaub bzw. Urlaubsziele

Kritisch Themen (meiden Sie diese unbedingt):

  • Politik
  • Die Ehe, bzw. Beziehung
  • Geld
  • Krankheiten
  • Kritik am Gastgeber
  • Religion
  • Kunden
  • Mitbewerber
  • Verletzende Themen (Sprechen Sie z.B. einen Chinesen niemals auf die chinesische Regierung an)

Tipp:

  • Fremdwörter und Fachausdrücke sollten Sie nur bedingt einsetzten. Auch wenn sie branchenüblich sind, kann es sein, dass ihr Gesprächspartner sie nicht kennt, aber sich natürlich nicht outen will./li>
  • Sind Sie auf einer internationalen Veranstaltungen, informieren Sie sich über „Dos and Don’ts“ der jeweiligen Kultur bzw. der anwesenden Nationalitäten.
  • Bleiben Sie in ggf. Kontakt. Beispielsweise über XING oder per Mail.