Visitenkarten

Visitenkarten im Business

Im Business gibt es nur einen idealen Zeitpunkt für das Überreichen seiner Visitenkarten. Laut Business Knigge ist dies direkt nach der Begrüßung.

Der ranghöchste Gast übergibt dem ranghöchsten Gastgeber seine Visitenkarte, dann in absteigender Rangfolge den anderen Gastgebern.
Danach erhalten die Gäste die Visitenkarten der Gastgeber nach den selben Regeln.

Das Überreichen der Visitenkarten wird unter Managern wie ein Handschlag gehandhabt, scheuen Sie also nicht Ihrem Gegenüber dabei in die Augen zu schauen.

Nach dem Erhalt einer Visitenkarte überfliegen Sie diese und Informieren sich somit über:

  • den vollen Namen
  • akademische Grade
  • Position im Unternehmen

Ab diesem Zeitpunkt sollten Sie darauf achten den akademischen Grad mit dem Namen zu nennen, das zeugt vom Anerkennen der Leistung des Gegenübers.

Wenn mehrere akademische Grade vorhanden sind benutzt man stets nur den höchsten Grad, Schriftstücke bilden die Ausnahme.
Aus „Herr Professor Doktor Doktor Meier“ wird „Herr Professor Meier“.
Wenn ein Professor oder Doktor Ihnen den Grad erlässt, ist er ab diesem Zeitpunkt nicht mehr zu nennen.

Tipp: Sie können Ihre Visitenkarte bereits am Empfang des Kunden abgeben, das erleichtert die Meldung Ihres Eintreffens deutlich.